Blitzlicht aus der MHV 2016

Ende Januar stand die diesjährigen Mitgliederhauptversammlung (MHV) an. Neben einem Rückblick der Saison 2015 mit einem hervorragenden Ausgang für das durchgeführte Jugendvergleichsfliegen, wurde der Vorstand neugewählt. Für die nächste Amtszeit wurde Hans-Heinrich Severloh in seinem Amt als erster Vorsitzender und Karsten Severloh als Geschäftsführer bestätigt. Als zweiter Vorsitzender wird Steffen Merz die Vereinsspitze vervollständigen. Ebenso wird Andreas Balk wieder das Amt als Ausbildungsleiter ausüben. Damit sind wir für die kommende Saison gut aufgestellt und freuen auf die nahende Flugsaison.

Jugendvergleichsfliegen 2015

 

Veranstaltungsinformationen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

# Aktuelles aus dem Blog!  #

# Bilder vom Wochenende #

FLARM - Für mehr Sicherheit im Flugsport

Nachdem wir nun ein paar Jahre durchaus positive Erfahrung mit dem Kollisionswarnsystem “FLARM” sammeln konnten hat sich der Vorstand dazu entschlossen nach und nach alle Flugzeuge des Vereines mit diesem System auszurüsten. Unsere LAK und der Speed Astir nutzten bereits das Unterstützungssystem und nun kamen diesen Winter noch die IS28B2 und die K6E dazu. Lediglich der Zugvogel und der Bergfalken sind noch nicht ausgerüstet, dies soll aber in naher Zukunft passieren. Damit wären dann nahezu alle am Segelflugplatz Berliner Heide beheimateten Flugzeuge mit dem Sicherheitsfeature ausgerüstet.

Weiterlesen: FLARM - Für mehr Sicherheit im Flugsport

Schnupperkurs: Einfach mal ausprobieren..

Einmal die Welt aus einer ganz ungewohnten Perspektive sehen? Wenn die traditionellen Hobbies zu langweilig werden wieso dann nicht einfach mal in die Luft gehen? Neben der Segelflug AG, die wir jährlich an der Oberschule Lachendorf anbieten, verschaffen wir jetzt Jung und Alt ebenfalls die Möglichkeit in den Segelflugsport zu schnuppern. Im Zeitraum April bis Oktober kann nach Absprache ein Wochenende auf dem Flugplatz verbracht werden. Durch unseren Schnupperkurs können Sie in unserem Verein mit mehreren Segelflugstarts ausprobieren, ob dieses Hobby für Sie das Richtige ist. Mit einem Fluglehrer auf dem Rücksitz erfahren Sie die ersten Schritte der Ausbildung zum Segelflieger.

Weiterlesen: Schnupperkurs

Segelflug AG mit der Oberschule

Seit nunmehr vielen Jahren findet jeweils in der zweiten Hälfte des Schuljahres unsere Segelflug AG statt. Hier haben interessierte Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit in den Segelflugsport zu schnuppern. In Kooperation mit der Oberschule Lachendorf (mit Außenstelle in Eschede) wird der Traum vom Fliegen wahr gemacht. Seit der Vereinsgründung im Jahre 2001 engagiert sich der Verein verstärkt in der Förderung von Jugendlichen. Mit den ehrenamtlichen Fluglehrern werden im Rahmen der AG die Grundlagen vermittelt und jedem die Chance geboten Höhenluft zu schnuppern. Nicht nur theoretische Inhalte sind Bestandteil dieser AG, sondern auch der praktische und wohl spannendere Teil dieser Sportart.

Weiterlesen: Segelflug AG mit der Oberschule

Segelfliegen und die alte Liebe

Bereits zu Beginn unseres Trips nach Rumänien zeichnete sich unsere nächste Reise ab. In der Kleinanzeigen Rubrik bei Segelflug.de annoncierte ein schwedischer Segelflugverein zwei Oldtimer. Beide Segelflugzeuge sind vom Typ Bergfalke II-55 und auch wir haben bereits ein solches Muster bei uns im Verein. Der Gedanke an den Kauf der Flugzeuge ist in den nächsten Tagen ausgereift. Nachdem wir ein Feedback unserer Mitglieder zu unserem Plan eingeholt hatten stand für uns fest: Wir fahren nach Schweden!

Bergfalke InnenausstattungAm 21.12. sind Stefan und David aus Metzingen aufgebrochen, um die Flugzeuge in Augenschein zu nehmen und aus dem 1000km entfernten Norrköping abzuholen. Welches ist der beste Weg? Sollte die Strecke komplett mit dem Auto zurückgelegt werden oder gibt es noch eine Alternative? Die Reise führte die beiden mit dem Auto vorerst bis nach Travemünde. Von hier sind sie dann mit der Fähre nach Malmö übergesetzt. Am nächsten Morgen konnte dann die restliche Strecke von 480km in Angriff genommen werden. Nach fünfeinhalb Stunden und einem Fahrertausch erreichten sie den Norrköpings Segelflygklubbs. Nachdem Andreas, unser Ansprechpartner, das Tor zum Gelände geöffnet hat konnten unsere beiden Ausgesandten die Gründe für den Schweden Trip in Augenschein nehmen.

Weiterlesen: Segelfliegen und die alte Liebe